Programm Landwirtschaftliche Biogasanlagen

Durch die Produk­tion von Biogas aus Gülle und Biomüll wird die Emission von Methan vermieden.

Programm Nummer BAFU 0176
Programm­standort ganze Schweiz
Programm­eigner Ökostrom Schweiz
Victor Anspach
Emissi­ons­re­duk­ti­ons­menge
(in Tonnen CO₂e)
Erwartet bis 2030: 187'832
Schon ausge­stellt bis 2017: 441
Programm­fort­schritt Vom BAFU regi­striert: 15.03.2018
Inbe­trieb­nahme: 01.01.2017
Programm Nummer BAFU
0176
Programmstandort
ganze Schweiz
Programmeigner
Ökostrom Schweiz
Emissionsreduktionsmenge
(in Tonnen CO₂e)

Erwartet bis 2030: 187'832
Schon ausgestellt bis 2017: 441
Programmfortschritt
Vom BAFU registriert: 15.03.2018
Inbetriebnahme: 01.01.2017

In Kürze

In der Schweiz fallen bei der Viehhaltung grosse Mengen an Hofdünger (Gülle) an. Dieser verur­sacht bei der weiteren Verar­beitung erheb­liche Mengen an Metha­n­emis­sionen. Zu den Möglich­keiten, Methan-emissionen zu vermeiden, gehören Massnahmen bei der Aufbe­wahrung und Ausbringung von Gülle, insbe­son­dere deren ener­ge­tische Nutzung durch die Herstellung von Biogas. Indem der Hofdünger gefasst und kontrol­liert fermen­tiert wird, können Methan-emissionen minimal gehalten werden und Reduk-tionen gegenüber der herkömm­lichen Ausbrin­gungs-praxis erzielt werden. Die Erzeugung von Wärme und Ökostrom wird dabei nicht als Emissi­ons­re­duk­tion ange­rechnet.

Die Programm­eig­nerin Genos­sen­schaft Ökostrom Schweiz ist ein Zusam­men­schluss von

Landwirt­schafts­be­trieben, welcher für ihre Mitglieder die Vermarktung von Ökostrom und Emissi­ons­re­duk­tionen und die Beschaffung übernimmt.

Beitrag der Stiftung KliK

Die Stiftung KliK kauft die Emissi­ons­re­duk­tionen der Ökostrom-Anlagen. Durch den Erlös kann die Genos­sen­schaft die laufende Daten­er­hebung, Kontrolle und Bericht­erstattung an das BAFU betreiben und den Anlagen eine Betriebs­för­derung ausrichten, mit der die Anlagen amorti­siert werden können. Damit kann die Wirtschaft­lichkeit der Anlagen in einem akzep­tablen Bereich gehalten werden.

Liste der Teilnehmer (Projekte)

Vorhabentitel Wirkungsbeginn Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2030 Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017
ID 1 01.01.2017 1'358 tCO₂e 97 tCO₂e
ID 2 06.09.2017 6'589 tCO₂e 180 tCO₂e
ID 6 18.07.2017 3'206 tCO₂e 164 tCO₂e
Noch nicht im Pro­gramm auf­ge­nom­mene Vorhaben 176'679 tCO₂e 0 tCO₂e
Total 187'832 tCO₂e 441 tCO₂e

ID 1

Wirkungsbeginn: 01.01.2017

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2030: 1'358 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 97 tCO₂e

ID 2

Wirkungsbeginn: 06.09.2017

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2030: 6'589 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 180 tCO₂e

ID 6

Wirkungsbeginn: 18.07.2017

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2030: 3'206 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 164 tCO₂e

Noch nicht im Pro­gramm auf­ge­nom­mene Vorhaben

Wirkungsbeginn:

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2030: 176'679 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 0 tCO₂e

Total

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2030: 187'832 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 441 tCO₂e

Programm richtet sich
an Unternehmen

Videos Plattform
Unternehmen