Programm Deponiegas

Das Programm fördert die Erneuerung von Deponie-Infra­struktur, welche zu einer Vermeidung oder Vernichtung von methan­hal­tigem Depo­niegas führt.

Programm Nummer BAFU 0111
Programm­standort ganze Schweiz
Programm­eigner KliK
Mischa Classen
Emissi­ons­re­duk­ti­ons­menge
(in Tonnen CO₂e)
Erwartet bis 2020: 53'259
Schon ausge­stellt bis 2017: 17'085
Programm­fort­schritt Vom BAFU regi­striert: 09.06.2015
Inbe­trieb­nahme: 01.11.2014
Programm Nummer BAFU
0111
Programmstandort
ganze Schweiz
Programmeigner
KliK
Emissionsreduktionsmenge
(in Tonnen CO₂e)

Erwartet bis 2020: 53'259
Schon ausgestellt bis 2017: 17'085
Programmfortschritt
Vom BAFU registriert: 09.06.2015
Inbetriebnahme: 01.11.2014

In Kürze

Bis vor wenigen Jahrzehnten war das Depo­nieren von reak­tivem und insbe­son­dere orga­ni­schem Mate­rial gängige Praxis in vielen Gemeinden. Die Depo­nien sind heute geschlossen und werden heute aber nach wie vor entgast, damit Gasaus­tritte aus dem Depo­nie­körper kontrol­liert werden können um Geruch und Explo­si­ons­schutz im Griff zu behalten.

Fällt die Methan­kon­zen­tra­tion im Depo­niegas aufgrund des fortschrei­tenden Abbaus orga­ni­schen Mate­rials unter dem Zündpunkt für die damals ange­schafften Hochtem­pe­ra­tur­fackeln, so kann diese nicht mehr ordnungs­gemäss betrieben werden und das Depo­niegas wird in die Atmo­sphäre entlassen. Die Vernichtung von Methan wäre zwar auch bei geringen Konzen­tra­tionen möglich - dazu müssten jedoch substan­ti­elle Beträge in eine neue Fackel und die Erneuerung der Infra­struktur inve­stiert werden.

Das Programm fördert entspre­chend die Instal­la­tion und der Betrieb von Schwach­gas­fackeln, welche zusätz­liche Emissi­ons­re­duk­tionen erzeugen. Diese können mit einer Tiefen­ae­ro­bi­sierung gekoppelt werden, bei welcher durch Sauer­stof­f­e­intrag die Methan­bildung im Depo­nie­körper selbst vermieden wird.

Beitrag der Stiftung KliK

Mit der Abgeltung der Stiftung für die Zerstörung oder Vermeidung von Methan im Depo­niegas können die nötigen Inve­sti­tionen bis 2020 gröss­ten­teils zurück­be­zahlt werden. Damit bestehen einma­lige Bedin­gungen, die Infra­struktur Ihrer Deponie kosten­günstig zu verbessern und Emissionen zu redu­zieren. Depo­nie­eigner erweitern so ihren Handlungs­spielraum für die verblei­bende Nachsor­ge­phase.

Liste der Teilnehmer (Projekte)

Vorhabentitel Wirkungsbeginn Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2020 Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017
AVAG Deponie Uttigen, Uttigen (BE) 01.01.2018 3'265 tCO₂e 0 tCO₂e
Chestel, Liesberg (BL) 01.10.2017 1'203 tCO₂e 0 tCO₂e
Courte-Queue, Boécourt (JU) 07.05.2015 1'610 tCO₂e 553 tCO₂e
En Craux, Châtel-Saint-Denis (FR) 27.03.2015 12'064 tCO₂e 7'355 tCO₂e
Gummersloch, Köniz (BE) 20.03.2017 3'692 tCO₂e 644 tCO₂e
Kehlhof, Berg (TG) 28.09.2016 12'158 tCO₂e 3'895 tCO₂e
Plaun Grond, Rueun/Ilanz (GR) 01.09.2015 2'948 tCO₂e 1'131 tCO₂e
Ronde Sagne, Tavannes (BE) 15.02.2017 557 tCO₂e 117 tCO₂e
Sass Grand, Bever (GR) 10.01.2017 4'494 tCO₂e 1'399 tCO₂e
Tambrig, Obfelden (ZH) 01.11.2014 259 tCO₂e 259 tCO₂e
Türliacher, Jaberg (BE) 01.01.2019 3'276 tCO₂e 0 tCO₂e
Val Casti, Sagogn (GR) 01.09.2015 1'611 tCO₂e 633 tCO₂e
Valle della Motta, Coldrerio (TI) 24.03.2017 4'322 tCO₂e 1'099 tCO₂e
Total 51'459 tCO₂e 17'085 tCO₂e

AVAG Deponie Uttigen, Uttigen (BE)

Wirkungsbeginn: 01.01.2018

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2020: 3'265 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 0 tCO₂e

Chestel, Liesberg (BL)

Wirkungsbeginn: 01.10.2017

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2020: 1'203 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 0 tCO₂e

Courte-Queue, Boécourt (JU)

Wirkungsbeginn: 07.05.2015

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2020: 1'610 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 553 tCO₂e

En Craux, Châtel-Saint-Denis (FR)

Wirkungsbeginn: 27.03.2015

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2020: 12'064 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 7'355 tCO₂e

Gummersloch, Köniz (BE)

Wirkungsbeginn: 20.03.2017

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2020: 3'692 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 644 tCO₂e

Kehlhof, Berg (TG)

Wirkungsbeginn: 28.09.2016

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2020: 12'158 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 3'895 tCO₂e

Plaun Grond, Rueun/Ilanz (GR)

Wirkungsbeginn: 01.09.2015

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2020: 2'948 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 1'131 tCO₂e

Ronde Sagne, Tavannes (BE)

Wirkungsbeginn: 15.02.2017

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2020: 557 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 117 tCO₂e

Sass Grand, Bever (GR)

Wirkungsbeginn: 10.01.2017

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2020: 4'494 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 1'399 tCO₂e

Tambrig, Obfelden (ZH)

Wirkungsbeginn: 01.11.2014

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2020: 259 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 259 tCO₂e

Türliacher, Jaberg (BE)

Wirkungsbeginn: 01.01.2019

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2020: 3'276 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 0 tCO₂e

Val Casti, Sagogn (GR)

Wirkungsbeginn: 01.09.2015

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2020: 1'611 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 633 tCO₂e

Valle della Motta, Coldrerio (TI)

Wirkungsbeginn: 24.03.2017

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2020: 4'322 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 1'099 tCO₂e

Total

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2020: 51'459 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 17'085 tCO₂e

Programm richtet sich
an Unternehmen

Videos Plattform
Unternehmen