Programm Elektro- und Hybridbusse

Das Programm fördert den Kauf von Elektro- und Hybrid­bussen anstelle von fossil betrie­benen Bussen.

Programm Nummer BAFU 0031
Programm­standort ganze Schweiz
Programm­eigner Stiftung mycli­mate
Martin Jenk
Emissi­ons­re­duk­ti­ons­menge
(in Tonnen CO₂e)
Erwartet bis 2030: 75'528
Schon ausge­stellt bis 2017: 695
Programm­fort­schritt Vom BAFU regi­striert: 21.05.2014
Inbe­trieb­nahme: 28.02.2014
Programm Nummer BAFU
0031
Programmstandort
ganze Schweiz
Programmeigner
Stiftung myclimate
Emissionsreduktionsmenge
(in Tonnen CO₂e)

Erwartet bis 2030: 75'528
Schon ausgestellt bis 2017: 695
Programmfortschritt
Vom BAFU registriert: 21.05.2014
Inbetriebnahme: 28.02.2014

In Kürze

Elektro- und Hybrid-Antriebe werden heute in der Schweiz in weniger als 1% der Busse im Perso­nen­transport einge­setzt. Neben topo­gra­phi­schen Voraus­set­zungen und fehlenden Erfah­rungs­werten bewirken vor allem die hohen Inve­sti­ti­ons­kosten alter­na­tiver Antriebs­tech­no­lo­gien, dass herkömm­liche Diesel­an­triebe im Regelfall den Zuschlag erhalten.

Mit jedem Liter einge­spartem Dieselöl werden 2,63 kg weniger CO₂ emittiert. Ein Hybridbus spart somit jährlich 15 - 20 Tonnen CO₂ verglichen mit einem konven­tio­nellen Dieselbus, ein Elektrobus sogar zwischen 60 - 90 Tonnen CO₂.

Das mycli­mate Programm fördert den Kauf und Betrieb von rein elektrisch betrie­benen Bussen ohne Oberleitung (Elektro­busse), Hybrid­bussen, Plug-In Hybrid­bussen und Elektro­fahr­zeugen mit Range Extender. Zuge­lassen werden nur Neufahr­zeuge, umge­rü­stete Fahrzeuge werden nicht gefördert.

Beitrag der Stiftung KliK

Das Programm setzt mit Förder­bei­trägen Anreize für die Beschaffung klima­freund­licher Busse. Der Betrieb des Programms wird vollständig von der Stiftung KliK finan­ziert. Die Stiftung zahlt einen fixen Preis pro Beschei­nigung, davon gehen CHF 112 pro Beschei­nigung an die Teilnehmer des Programms.

Liste der Teilnehmer (Projekte)

Vorhabentitel Wirkungsbeginn Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2030 Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017
Aare Seeland mobil 01.12.2014 652 tCO₂e 134 tCO₂e
Bus du Soleil 13.02.2015 690 tCO₂e 138 tCO₂e
RVBW 11.03.2014 726 tCO₂e 185 tCO₂e
TPG 01.01.2018 11'520 tCO₂e 0 tCO₂e
vbl 01.04.2015 640 tCO₂e 111 tCO₂e
VBZ 01.09.2016 4'953 tCO₂e 127 tCO₂e
Noch nicht im Pro­gramm auf­ge­nom­mene Vorhaben 56'347 tCO₂e 0 tCO₂e
Total 75'528 tCO₂e 695 tCO₂e

Aare Seeland mobil

Wirkungsbeginn: 01.12.2014

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2030: 652 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 134 tCO₂e

Bus du Soleil

Wirkungsbeginn: 13.02.2015

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2030: 690 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 138 tCO₂e

RVBW

Wirkungsbeginn: 11.03.2014

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2030: 726 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 185 tCO₂e

TPG

Wirkungsbeginn: 01.01.2018

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2030: 11'520 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 0 tCO₂e

vbl

Wirkungsbeginn: 01.04.2015

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2030: 640 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 111 tCO₂e

VBZ

Wirkungsbeginn: 01.09.2016

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2030: 4'953 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 127 tCO₂e

Noch nicht im Pro­gramm auf­ge­nom­mene Vorhaben

Wirkungsbeginn:

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2030: 56'347 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 0 tCO₂e

Total

Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2030: 75'528 tCO₂e

Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2017: 695 tCO₂e

Programm richtet sich
an Unternehmen

Videos Plattform
Unternehmen