ajax
Bitte warten...
Suche

Aktivitäten Plattform Verkehr

Mit Dieselöl betriebene schwere Nutzfahrzeuge werden durch elektrisch betriebene ersetzt.

Programm Nummer BAFU 0025
Programmstandort ganze Schweiz
Programmeigner Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW)
Emissionsreduktionsmenge
(in Tonnen CO₂e)
Erwartet bis 2020: 1'664
Schon ausgestellt bis 2016: 264
Programmfortschritt Vom BAFU registriert: 17.02.2014
Inbetriebnahme: 01.09.2013
Programm Nummer BAFU
0025
Programmstandort
ganze Schweiz
Programmeigner
Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW)
Emissionsreduktionsmenge
(in Tonnen CO₂e)

Erwartet bis 2020: 1'664
Schon ausgestellt bis 2016: 264
Programmfortschritt
Vom BAFU registriert: 17.02.2014
Inbetriebnahme: 01.09.2013

Programmbeschreibung

Ziel des Programms ist die Reduktion von CO₂-Emissionen durch den Kauf und Betrieb elektrischer schwerer Nutzfahrzeuge. Solche Fahrzeuge werden heute kaum eingesetzt, da sie in der Anschaffung etwa 2 bis 3 mal und auch im Betrieb deutlich teurer sind als konventionelle Dieselfahrzeuge. Bei einer Jahresfahrleistung von 50'000 km ergeben sich jährliche CO₂-Reduktionen von 40 Tonnen oder mehr.

Beitrag der Stiftung KliK

Das Programm wurde gemeinsam mit der EnAW entwickelt. Es wird von der EnAW in eigener Verantwortung betrieben, der Betrieb wird aber vollständig von der Stiftung KliK finanziert. Die Stiftung zahlt einen fixen Preis pro Bescheinigung, davon gehen CHF 130 pro Bescheinigung direkt an die Teilnehmer des Programms.

Vorhaben

Vorhabentitel Wirkungsbeginn Erwartete Beschei­ni­gungen bis 2020 Ausge­stellte Beschei­ni­gungen bis 2016
E-LKW Coop 24.01.2014 491 tCO₂e 91 tCO₂e
Lidl / E-LKW 01.10.2014 560 tCO₂e 160 tCO₂e
Pistor / E-LKW 26.05.2015 213 tCO₂e 13 tCO₂e
Noch nicht im Pro­gramm auf­ge­nom­mene Vor­ha­ben 400 tCO₂e 0 tCO₂e
Total 1'664 tCO₂e 264 tCO₂e