Newsletter

Newsletter 03/19

Neu: Bis zu 140.- Franken pro reduzierte Tonne CO₂ beim Programm Mobile Heizungen

Geschätzte Programm­teil­nehmer


Besitzen Sie bereits wasser­ge­führte mobile Pelle­t­hei­zungen oder planen Sie, solche Geräte für die Vermietung oder für die Eigen­nutzung anzu­schaffen?


Seit dem 1. Januar 2019 können Sie als Besitzer von wasser­ge­führten mobilen Pelle­t­hei­zungen von einem höheren Förder­beitrag profi­tieren. Die Stiftung KliK hat den Beitragssatz für mit wasser­ge­führten Geräten erzielten Emissi­ons­ver­min­de­rungen von Fr 80.- auf Fr. 140.- pro redu­zierte Tonne CO₂ erhöht. Dies entspricht einer Vergütung von 3.9 Rappen pro kWh erzeugte Wärme.


Mit dem neuen Förder­beitrag der Stiftung werden die im Vergleich zu luftge­führten Modellen höheren Anschaf­fungs­kosten von wasser­ge­führten Geräten nicht nur schneller amorti­siert, sondern er ermög­licht Vermietern solcher Geräte, diese auch zu markt­fä­higen Kondi­tionen anbieten zu können. Die besseren Ausla­stungen bewirken höhere Förder­bei­träge – dies gilt für Vermieter und Selbst­nutzer gleicher­massen – da diese an die Einsatz­dauer der Geräte gekoppelt sind.  


Infor­mieren Sie sich noch heute auf unserer neu gestal­teten Website über diese attrak­tiven Kondi­tionen. Dort können Sie auch die voraus­sicht­lichen Förder­bei­träge für wasser­ge­führte Geräte einfach mit dem Beitrags­rechner ermitteln und den Projek­tantrag einreichen.

www.mobi­le­hei­zungen.klik.ch


Programm­leitung

Darja Tinibaev

Direkt 044 224 60 04

mobi­le­hei­zungen@klik.ch

Stiftung Klima­schutz und CO₂-Kompen­sa­tion KliK

Freiestrasse 167

8032 Zürich

Videos Plattform
Unternehmen