ajax
Bitte warten...
Suche

Projekte Plattform Gebäude

Projekte «Nah- und Fernwärmeverbünde»

Durch den Bau von Nah- und Fernwärmeverbünden, welche durch CO₂ -neutrale Energieträger gespeist werden (z.B. Holz, Abwärme von ARAs,…) können fossile Gebäudeheizungen ersetzt werden. Dadurch werden CO₂ -Emissionen reduziert. Nah-und Fernwärmeprojekte werden von der Stiftung KliK mit 100 CHF pro reduzierte Tonne CO₂ gefördert.


Die folgenden von der Stiftung KliK geförderten Projekte wurden bereits vom Bundesamt für Umwelt BAFU registriert:

(Weitere Informationen zu einzelnen Projekten finden Sie untenstehend.)


  • Holzwärmeverbund Caslano, AIL. Erstellung eines Holzwärmeverbundes in der Gemeinde Caslano, Kanton Tessin
  • Holzwärmeverbund Ponte Capriasca, AIL. Erstellung eines Holzwärmeverbundes in der Gemeinde Ponte Capriasca, Kanton Tessin
  • Holzwärmeverbund Schliern, Köniz
  • Construction d'une nouvelle centrale de production de chaleur à partir de sous-produits de scierie et de plaquettes forestières ainsi que l'extension du réseau CAD existant sur la Commune de St-Aubin-Sauges
  • CAD Cernier-Fontainemelon
  • Fernwärmeversorgung Murten
  • Teleriscaldamento Olivone
  • Thermoréseau de Porrentruy
  • Ausbau Wärmeverbund Schlossfeld Willisau AG
  •  7 Holzheizwerke : Wärmeenergie aus regionalen erneuerbaren Energieträgern
  • Wärmeverbund ab ARA, Sissach
  • Fernwärme Oberkirch
  • EBL - Grosswärmeverbund Pratteln
  • Thermoréseau Broc
  • Chauffage à distance à plaquettes sèches du Lieu
  • Holzschnitzel-Wärmeverbund Huttwil