Gebäude

Programm

Warmwasserspar­programm

Mit wassersparenden Armaturen die CO₂-Emissionen aus der Warmwasseraufbereitung reduzieren

Partner

Programm

Dieses Programm richtet sich an

Programmeigner

Stiftung myclimate

Damian Glauser
E-Mail

Verantwortlich bei KliK

Darja Aepli
Leiterin Inland

Programmbeschrieb

Das Programm richtet sich an die Verwaltungen grosser Liegenschaften wie Wohnbauten, Hotels und Heime mit fossiler (Öl, Gas) Warmwasseraufbereitung und bietet diesen eine kostenlose Lieferung von Durchflussbegrenzern, welche vom Hauswartdienst installiert werden.

Dank den erprobten Spardüsen der neusten Generation werden Wasser- und Energieeinsparungen zwischen 30% und 50% ohne Komforteinbusse erreicht. Daneben vergünstigt das Programm Duschbrausen, welche von Gemeinden oder Energieversorgern an ihre Bewohner resp. Kunden im Rahmen spezieller Aktionen abgegeben werden. Um die CO₂-Einsparungen berechnen zu können, wird das Programm in den kommenden zehn Jahren überwacht. Nur korrekt montierte Spardüsen werden für die CO₂-Reduktionsberechnungen berücksichtigt.

Beitrag der Stiftung KliK

Das von der Stiftung myclimate entwickelte und betriebene Programm wird vollständig von der Stiftung KliK finanziert, indem sie die Bescheinigungen erwirbt, die für die erzielten Emissionsreduktionen ausgestellt werden.

Kennzahlen

Programm Nummer BAFU

0084

Programmstandort

ganze Schweiz

Emissionsreduktionsmenge (in Tonnen CO₂e)

Erwartet bis 2030: 157'000

Inbetriebnahme

22.05.2014

Warmwasserspar­programm

Anmelden

Melden Sie sich jetzt bei der Stiftung myclimate für das Warmwassersparprogramm an!

Zur Anmeldung

Plattform Gebäude

Alle Programme im Bereich Gebäude kennenlernen