Gebäude

Programm

Wärmepumpen

Öl- und Gas-Heizungen durch Wärmepumpen ersetzen

Partner

Programm

Dieses Programm richtet sich an
Programmeigner

Energie Zukunft Schweiz EZS

Simone Koch
E-Mail

Verantwortlich bei KliK

Darja Aepli
Leiterin Inland

Programmbeschrieb

Durch den Ersatz von bestehenden fossilen Öl- oder Gasheizungen mit Wärmepumpen werden CO₂-Emissionen reduziert. Das Programm richtet sich primär an die Eigentümer grosser Liegenschaften. Dazu gehören Gemeindebauten, Industriebetriebe, Bürogebäude, Gewerbeareale, Wohnblöcke oder grossflächige Areale.

Das Bundesamt für Umwelt BAFU publiziert ab 2023 keine Monitoring- und Verifizierungsberichte mehr. Diese Dokumente und zusätzliche (z.B. Unterlagen zur Berechnung der Emissionsverminderungen) können bei der Geschäftsstelle Kompensation angefragt werden: kop-ch@bafu.admin.ch

Beitrag der Stiftung KliK

Das von Energie Zukunft Schweiz EZS entwickelte und betriebene Programm wird vollständig von der Stiftung KliK finanziert, indem sie die Bescheinigungen erwirbt, die für die erzielten Emissionsreduktionen ausgestellt werden. Der Förderbeitrag der Stiftung KliK beträgt 18 Rappen pro Kilowattstunde des durchschnittlichen Jahresverbrauchs respektive 1.80 Franken pro innert eines Jahres eingespartem Liter Erdöl bzw. Kubikmeter Erdgas. Für bestimmte Kriterien erfüllende Grossheizungen übernimmt die Stiftung KliK einen Teil der Investitionskosten.

Kennzahlen

Programm Nummer BAFU

0250

Programmstandort

ganze Schweiz

Emissionsreduktionsmenge (in Tonnen CO₂e)

Erwartet bis 2030: 145'000

Inbetriebnahme

11.03.2021

Klimaprämie: Attraktive Förderung für Wärmepumpen

Mehr erfahren

Erfahren Sie mehr über das Programm Wärmepumpen von der Energie Zukunft Schweiz EZS!

Mehr erfahren

Plattform Gebäude

Alle Programme im Bereich Gebäude kennenlernen.

Zur Plattform