Unternehmen

Programm

Senkenleistung Schweizer Holz

Vermehrt Schweizer Holz nutzen im Bau und in Produkten

Partner

Programm

Dieses Programm richtet sich an

Programmeigner

Verein Senke Schweizer Holz

Jacqueline Oggier
E-Mail

Verantwortlich bei KliK

Darja Aepli
Leiterin Inland

Programmbeschrieb

Während der Fotosynthese entziehen Bäume der Atmosphäre Kohlendioxid, wobei sie den Kohlenstoff für das Holzwachstum nutzen und den Sauerstoff wieder an die Atmosphäre abgeben. Holz wird so zum Kohlenstoffspeicher, der während der Produkt-Lebensphase den CO₂-Gehalt der Atmosphäre senkt.

Die Unternehmen der Schweizer Holzindustrie verarbeiten Rohholz zu Schnittholz und Holzwerkstoffen. Dabei wird der gebundene Kohlenstoff in die Holzobjekte verschoben und die Kohlenstoffbindung um die Objekt-Lebensdauer verlängert. Diese Speicherleistung wird vom Bund, gestützt auf das CO₂-Gesetz, anerkannt und bescheinigt.

Das Projekt verfolgt das Ziel, den auf der Verwendung von Schweizer Holz beruhenden Kohlenstoffspeicher von Schweizer Holzprodukten zusätzlich zu vergrössern und/oder zu verlängern.

Beitrag der Stiftung KliK

Das Programm wird vom Verein Senke Schweizer Holz (SSH) betrieben, der die Mitgliedsunternehmen vertritt. Er kann selbst auch übergeordnete Projekte durchführen, welche die Rahmenbedingungen für den Einsatz von Schweizer Holz verbessern. Mit den jährlich variierenden Beträgen der Stiftung KliK, die sich an der Zahl der für die erzielten Senkenleistungen ausgestellten Bescheinigungen bemisst, werden gezielte Massnahmen in Unternehmen zur Steigerung der Produktionsmengen mitfinanziert.

Kennzahlen

Programm Nummer BAFU

0055

Programmstandort

ganze Schweiz

Emissionsreduktionsmenge (in Tonnen CO₂e)

Erwartet bis 2030: 6'640'000

Inbetriebnahme

14.08.2014

Programm Senkenleistung Schweizer Holz

Anmelden

Melden Sie sich jetzt bei Senke Schweizer Holz für das Programm Senkenleistung Schweizer Holz an!

Zur Anmeldung

Plattform Unternehmen

Alle Programme im Bereich Unternehmen kennenlernen