Verkehr

Programm

Elektrische schwere Nutzfahrzeuge

Mit Dieselöl betriebene schwere Nutzfahrzeuge durch elektrisch betriebene ersetzen

Partner

Programm

Dieses Programm richtet sich an

Programmeigner

Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW)

Dominique Boschung-Schaad
E-Mail

Verantwortlich bei KliK

Darja Aepli
Leiterin Inland

Programmbeschrieb

Ziel des Programms ist die Reduktion von CO₂-Emissionen durch den Kauf und Betrieb elektrischer schwerer Nutzfahrzeuge.

Solche Fahrzeuge werden heute kaum eingesetzt, da sie in der Anschaffung etwa 2 bis 3 mal und auch im Betrieb deutlich teurer sind als konventionelle Dieselfahrzeuge. Bei einer Jahresfahrleistung von 50'000 km ergeben sich jährliche CO₂-Reduktionen von 40 Tonnen oder mehr.

Beitrag der Stiftung KliK

Das Programm wurde gemeinsam mit der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW) entwickelt. Es wird von der EnAW in eigener Verantwortung betrieben, aber vollständig von der Stiftung KliK finanziert. Die Stiftung KliK erwirbt die Bescheinigungen, die für die erzielten Emissionsreduktionen ausgestellt werden, und leistet damit den entscheidenden finanziellen Beitrag an die Umstellung auf Elektroantrieb. Die Stiftung zahlt einen Beitrag von CHF 130 pro Bescheinigung an die Teilnehmer des Programms.

Kennzahlen

Programm Nummer BAFU

0025

Programmstandort

ganze Schweiz

Emissionsreduktionsmenge (in Tonnen CO₂e)

Erwartet bis 2030: 35'000

Inbetriebnahme

01.09.2013

Programm Elektrische schwere Nutzfahrzeuge

Anmelden

Melden Sie sich jetzt bei der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW) für das Programm Elektrische schwere Nutzfahrzeuge an!

Zur Anmeldung

Plattform Verkehr

Alle Programme im Bereich Verkehr kennenlernen