Verkehr

H2-Busse

Wie wird gefördert?

Förderbeitrag

Wie wird gefördert?

Die Höhe des Förderbeitrags bemisst sich an der Klimaschutz-Wirkung des Einsatzes eines H2-Busses im Vergleich zu einem dieselbetriebenen Bus. Sie variiert in Abhängigkeit von der Jahresfahrleistung und dem durchschnittlichen Verbrauch der H2- respektive Dieselbusse.

Im Förderzeitraum bis Ende 2030 werden durch den Förderbeitrag in der Regel mehr als 10% der zusätzlichen Anschaffungskosten gegenüber einem Dieselbus gedeckt.

Die Auszahlung erfolgt in Form eines Investitionsbeitrags sowie eines Betriebsbeitrags:

  • Kauf (Inbetriebnahme bis Ende 2024): Die Förderung besteht aus einem Investitionsbeitrag von CHF 50'000 für Standardbusse bzw. CHF 70'000 für Gelenkbusse. Sobald ein Standardbus verifizierte Emissionsreduktionen von 263 Tonnen CO₂ bzw. ein Gelenkbus von 320 Tonnen CO₂ erbracht hat, erfolgt die Auszahlung jährlicher Betriebsbeiträge von CHF 100 pro reduzierter Tonne CO₂.

  • Kauf (Inbetriebnahme ab 2025) sowie Miete / Leasing: Die Förderung besteht aus einem jährlich ausbezahlten Betriebsbeitrag von CHF 190 (Standardbusse) bzw. CHF 218 (Gelenkbusse) pro reduzierte Tonne CO₂.

Beitragsrechner H2-Busse

Mit unserem Beitragsrechner können Sie den zu erwartenden individuellen Förderbeitrag selbst ermitteln. Bitte beachten Sie, dass das Resultat der Berechnung nicht verbindlich ist und keine Zusage darstellt. Der definitive Förderbeitrag wird Ihnen von der Stiftung KliK bei Teilnahme am Programm mitgeteilt.